Aktuelle Meldungen

News aus unserem Haus

28.05.2019, Biberach

Orthopädie und Unfallchirurgie werden weiter ausgebaut

Neues Führungsteam im Biberacher Sana Klinikum

Chefarzt Prof. Dr. Röderer (rechts) und der Leitende Arzt Dr. Herr stehen zukünftig gemeinsam für eine hohe unfallchirurgisch-orthopädische Versorgungsqualität sowie den weiteren Ausbau der Klinik.

Die Klinik für Orthopädie sowie die Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie sichern die Versorgung der gesamten Bandbreite muskuloskelettaler Erkrankungen und Verletzungen im Landkreis Biberach. Ab Juni werden die beiden Kliniken zur Klinik für Orthopädie, Unfallchirurgie und Sporttraumatologie zusammengeführt. Chefärztlich geleitet wird die neue Einheit von Prof. Dr. Götz Röderer, der zuletzt langjährig am Universitätsklinikum Ulm tätig war. Der Fachbereich Orthopädie mit Endoprothetik innerhalb der neu formierten Klinik wird künftig vom erfahrenen Sana-Mediziner Dr. Manfred Herr geführt.

Im Zuge der strategischen Weiterentwicklung der Sana Kliniken im Landkreis Biberach baut der Klinikbetreiber die Fachbereiche Orthopädie und Unfallchirurgie jetzt im Rahmen einer Fusion der beiden eng verbundenen Disziplinen weiter aus. Abteilungsgrenzen werden in der neuen Klinik für Orthopädie, Unfallchirurgie und Sporttraumatologie dabei im Sinne einer ganzheitlichen, synergetischen Patientenversorgung bewusst aufgehoben. Der großen Bedeutung innerhalb der Sana Kliniken Rechnung tragend wird die Klinik, auch im Hinblick auf den vorhandenen Bedarf im Landkreis, zudem personell weiter ausgebaut. So erhält sie mit Prof. Dr. Götz Röderer ab Juni übergeordnet eine neue chefärztliche Leitung. Gleichzeitig wird Dr. Manfred Herr, der bereits seit Oktober 2017 bei den Sana Kliniken beschäftigt ist, den Fachbereich Orthopädie mit Endoprothetik innerhalb der neu formierten Klinik als Leitender Arzt führen und weiterentwickeln. So durchläuft der Spezialbereich Endoprothetik derzeit mit Dr. Herr als Hauptoperateur und verantwortlichem Arzt einen Zertifizierungsprozess zum Endoprothetikzentrum mit dem Ziel, die hohe Versorgungsqualität am Standort Biberach zu stärken und weiter auszubauen.

Neuer Chefarzt bringt umfangreiche Expertise mit nach Biberach

Nach seinem Studium an den Universitäten Ulm und Wien, der Promotion im Jahr 2002 sowie der anschließenden US-amerikanischen Approbation startete Prof. Röderer seine berufliche Karriere in der Orthopädischen Universitätsklinik Ulm. Es folgte 2009 die Anerkennung zum Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, 2012 erwarb er die Zusatzbezeichnung „Spezielle Unfallchirurgie", im Oktober 2014 wurde Röderer zum außerplanmäßigen Professor der Universität Ulm ernannt. Die Qualifikation zum Arthroskopeur (AGA) 2016 sowie die Zertifizierung zum Kniechirurg durch die Deutsche Kniegesellschaft im vergangenen Jahr runden die umfassenden akademischen und klinischen Qualifikationen des gebürtigen Ulmers ab und spiegeln gleichzeitig den breiten praktischen Erfahrungshintergrund des 42-Jährigen wider. Darüber hinaus liegen die Schwerpunkte des Mediziners in der allgemeinen Traumatologie, der Behandlung von posttraumatischen und angeborenen Deformitäten sowie in der Sporttraumatologie. Prof. Röderer ist Mitglied in diversen Fachgesellschaften (Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie, AO Deutschland u.v.m.) und kann zahlreiche wissenschaftliche Veröffentlichungen und Buchbeiträge vorweisen. Zuletzt war Röderer als Leiter des Schwerpunkts Arthroskopie, Sportverletzungen und Deformitäten sowie als Stellvertretender Leiter des Schwerpunkts Gelenkersatz/Endoprothetik in der Klinik für Unfallchirurgie des Universitätsklinikums Ulm tätig. Einen Ausgleich zum Berufsalltag findet der zweifache Familienvater beim Wandern, Rad- und Skifahren.

Auf die neue Herausforderung in Biberach blickt der Mediziner voller Spannung: „Ich freue mich sehr auf die vielfältigen Möglichkeiten in Biberach nicht zuletzt im Rahmen des aktuell entstehenden Klinikneubaus, die Zusammenarbeit mit den sehr gut eingespielten und hoch motivierten Teams sowie den engen Kontakt zu den Patienten. Die Zusammenführung der bislang getrennten Kliniken für Orthopädie und Unfallchirurgie ist ein wichtiger Schritt für die künftige Entwicklung des Fachgebietes am Standort Biberach. Mein Ziel ist es, die orthopädisch-unfallchirurgische Versorgung in der Region in enger Zusammenarbeit mit den klinischen Kollegen, allen voran dem Leitenden Arzt Herrn Dr. Herr im Bereich der Orthopädie, sowie Hand in Hand mit den niedergelassenen Kollegen und der Rettungsorganisation weiter auf hohem Niveau zu gewährleisten, kontinuierlich weiterzuentwickeln und neue Akzente zu setzen", so Prof. Röderer. Dass der erfahrene Orthopäde und Unfallchirurg dafür beste Voraussetzungen mit nach Biberach bringt, davon ist Sana-Geschäftsführerin Beate Jörißen überzeugt: „Die Verpflichtung ist ein bedeutender Schritt zur weiteren Stärkung des hohen medizinischen Standards in der hiesigen Orthopädie und Unfallchirurgie. Professor Röderers breitgefächerte Ausbildung, seine spezialisierten Qualifikationen sowie seine umfassende praktische Erfahrung prädestinieren ihn für die neu geschaffene Chefarztposition. Mit ihm haben wir einen ausgewiesenen Experten für das Biberacher Klinikum gewinnen können. Gemeinsam mit Dr. Herr wird er das orthopädisch-unfallchirurgische Profil der Klinik so weiter stärken und als leistungsstarke neue Einheit in der Region positionieren."

Weiterführende Informationen

Die Klinik für Orthopädie, Unfallchirurgie und Sporttraumatologie sichert die Versorgung der gesamten Bandbreite muskuloskelettaler Erkrankungen und Verletzungen. Die medizinischen Schwerpunkte liegen dabei unter anderem in der Versorgung von Frakturen aller Art und in jedem Lebensalter, Mehrfach- und Schwerstverletzter (Polytrauma), Sport- und Gelenkverletzungen, Arbeitsunfällen sowie im Bereich der Wirbelsäulenchirurgie. Für die Behandlung schwerer Arbeitsunfälle ist das Sana Klinikum Biberach von den Berufsgenossenschaften zum sogenannten Verletzungsarten-Verfahren (VAV) zugelassen. Ferner ist die Abteilung in enger Zusammenarbeit mit dem geriatrischen Fachbereich von der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie als AltersTraumaZentrum (ATZ) zertifiziert. Im Bereich der Orthopädie bietet die Klinik von konservativen Therapiemethoden bis zur Chirurgie der großen Gelenke, von gelenkerhaltenden Operationen bis zum Spezialgebiet Endoprothetik darüber hinaus ein umfangreiches Leistungsspektrum.

Kontakt

Sana Kliniken Landkreis Biberach GmbH
Anja Wilhelm
Leiterin Unternehmenskommunikation
Ziegelhausstraße 50
88400 Biberach
Telefon +49 7351  55-1752
Anja.Wilhelm2@sana.de
www.kliniken-bc.de