Aktuelle Meldungen

News aus unserem Haus

16.02.2018, Biberach

Im Rahmen eines chefärztlichen Teammodells wird der Fachbereich weiter ausgebaut

Doppelspitze für die Biberacher Frauenklinik

Dr. Steffen Fritz (links) und Privatdozent Dr. Dominic Varga bilden die neue Doppelspitze der Frauenklinik im Biberacher Sana Klinikum.

Die Frauenheilkunde ist ein komplexes Themenfeld, das von der Geburt über verschiedene gutartige Veränderungen auch onkologische Erkrankungen und eine palliative Versorgung am Ende des Lebens umfasst. Um diesem breiten Spektrum vollumfänglich Rechnung zu tragen, entwickeln die Sana Kliniken Landkreis Biberach die Frauenklinik im Haus kontinuierlich weiter und bauen die eigenständige Sektion jetzt auch personell weiter aus: So wird diese ab 1. April 2018 im Rahmen eines chefärztlichen Teammodells gemeinsam von Dr. Steffen Fritz sowie von Privatdozent Dr. Dominic Varga geleitet.

Die letzten Jahre waren geprägt von Ausbau und Weiterentwicklung in der Frauenklinik - maßgeblich vorangetrieben von Chefarzt Dr. Steffen Fritz, der den Fachbereich bereits seit 2009 als Chefarzt leitet. Im Mittelpunkt stand und steht dabei die ganzheitliche Versorgung der Frau in allen Lebens- und Gesundheitsphasen. Diese Entwicklung macht sich auch in den Zahlen bemerkbar. So konnten alleine die Geburtenzahlen seit 2009 auf aktuell rund 800 Geburten im Jahr um rund 55 Prozent gesteigert werden. Des Weiteren behandelt die Frauenklinik jährlich rund 2.700 Patientinnen stationär und rund 400 ambulant, und führt weiterhin circa 330 medizinische und rund 100 kosmetische Brustoperationen durch.

Aufgrund des konstanten Anstiegs der operativen und geburtshilflichen Fallzahlen haben sich die Sana Kliniken gemeinsam mit Chefarzt Dr. Steffen Fritz nun dazu entschlossen, den Fachbereich sowohl personell als auch im Bereich der Medizintechnik weiter auszubauen. Ersteres soll im Rahmen eines chefärztlichen Teammodells realisiert werden. Fritz, der über Zusatzbezeichnungen in der speziellen operativen Gynäkologie und Onkologie verfügt und als Senior Brustoperateur nach Onkozert zertifiziert ist, wird sich im Rahmen dessen zukünftig vorwiegend um den weiteren Ausbau der operativen Gynäkologie und Onkologie, der ästhetischen Brustchirurgie sowie der Senologie (Diagnostik und Therapie von Brusterkrankungen) kümmern und in dieser Funktion weiterhin die Leitung des Brustzentrums innehaben.

Komplementiert wird das Team ab 1. April 2018 durch Privatdozent Dr. Dominic Varga, der die Geburtshilfe chefärztlich leiten und darüber hinaus den Ausbau der minimalinvasiven Chirurgie sowie der Pränatalmedizin, sprich der Untersuchung und der Therapie des ungeborenen Kindes und der Mutter, federführend voranbringen wird. Letzteres soll beispielsweise um die Schwangerschaftsfrüh-/Missbildungsdiagnostik sowie die Betreuung von diabetischen Schwangeren erweitert werden. Dafür bringt der Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe mit Zusatzbezeichnungen in der Speziellen Geburtshilfe und der Perinatalmedizin einen breiten Erfahrungshintergrund mit nach Biberach. Neben einer umfassenden medizinischen Ausbildung an der Universität Ulm ist es vor allen Dingen die langjährige berufliche Praxis, die den Mediziner qualifiziert. So hat Privatdozent Dr. Varga vor seinem Wechsel zu Sana vier Jahre die Frauenheilkunde und Geburtshilfe in der Donauklinik Neu-Ulm geleitet. Davor hatte er, nach langjährigen Tätigkeiten als Assistenz- und Oberarzt an den Universitätsfrauenkliniken in Freiburg und Ulm, die Leitung des Bereichs Pränatalmedizin an der Universitätsfrauenklinik Ulm inne. Neben der Geburtshilfe und der Pränatalmedizin liegen die Schwerpunkte des Mediziners ferner im Bereich der minimalinvasiven Chirurgie sowie im gynäkologischen Ultraschall. Hierbei verfügt Varga über das Zertifikat DEGUM II zur weiterführenden sonographischen Diagnostik. Diese dient schwerpunktmäßig der Erkennung fetaler Entwicklungsstörungen in speziellen Risikokollektiven.

„Wir freuen uns sehr auf die gemeinsame Arbeit und es ist uns ein Anliegen, das sehr gute Niveau in Biberach zu erhalten, das Leistungsspektrum weiter auszubauen sowie überregional neue Akzente zu setzen. Jeder in seinem Spezialgebiet und in einem konstruktiven, inspirierenden Miteinander“, so die beiden Chefärzte. „Im Rahmen dessen ist es uns wichtig, zukünftig auch die Informations- und Kommunikationskanäle weiter auszubauen; etwa im Rahmen einer Videosprechstunde oder dem digitalen Versand von Befunden. Moderne Zeiten beinhalten schließlich auch die Berechtigung zur Zweitmeinung oder zur Rücksprache mit dem Hausarzt als Vertrauensperson. Dies wollen wir den Frauen zukünftig noch transparenter und unkomplizierter ermöglichen“, ergänzt Privatdozent Dr. Varga.

Überzeugt von diesem Modell ist auch Geschäftsführerin Beate Jörißen: „Wir bieten den Frauen in der Region bereits heute eine ganzheitliche, qualitativ hochwertige Versorgung und Behandlung. Unser engagiertes Team aus Ärzten und Hebammen hat hier unter Leitung von Dr. Fritz in den letzten Jahren hervorragende Arbeit geleistet und eine leistungsstarke Abteilung aufgebaut. Jetzt geht es daran, den Fachbereich gezielt weiter auszubauen“, sagt Jörißen. „Mit der neuen Doppelspitze haben wir dafür zwei absolute Experten an Bord, ergänzt um ein erfahrenes Team aus Oberärzten. Für uns eine echte Wunschkonstellation, im Rahmen derer wir im nächsten Schritt zukünftig auch die ambulante gynäkologische Versorgung in der Region in Zusammenarbeit mit den niedergelassenen Ärzten ausbauen möchten“, so die Geschäftsführerin abschließend.

Weitere Informationen zu den Fachbereichen der Frauenklinik sind online sowie unter Tel. 07351 55-1250 erhältlich.

Kontakt

Sana Kliniken Landkreis Biberach GmbH
Anja Wilhelm
Leiterin Unternehmenskommunikation
Ziegelhausstraße 50
88400 Biberach
Telefon +49 7351  55-1752
Anja.Wilhelm2@sana.de
www.kliniken-bc.de