Zu den Inhalten springen
{$labelReferenzfeld}

Kontextnavigation

    Herzlich willkommen in den Sana Kliniken Landkreis Biberach

    Mit drei Akutkliniken ist die Sana Kliniken Landkreis Biberach GmbH der größte Gesundheitsanbieter im Landkreis. Hohe Ärztliche, pflegerische und therapeutische Kompetenz sowie eine moderne technische Ausstattung gewährleisten, dass Patienten schnell und sicher wieder gesund werden.
    • 29-07-14Berufswettbewerb des Deutschen Handels- und Industrieverbandes

      Top-Platzierung für Azubi der Sana Kliniken Biberach

      Ein hervorragendes Ergebnis hat Stephan Schraivogel beim diesjährigen, landesweit ausgetragenen Berufswettbewerb des Deutschen Handels- und Industrieverbandes (DHV) erzielt. Als einer von drei Auszubildenden wurde er in seiner Ausbildungssparte von Finanzdezernent Ralf Miller im Landratsamt ausgezeichnet. Mehr als 900 Auszubildende an den kaufmännischen Berufsschulen des Landes nahmen an dem Wettbewerb in diesem Jahr teil.
      Stephan Schraivogel absolviert im Sana Klinikum Biberach eine Ausbildung zum Kaufmann im Gesundheitswesen. Der 24-jährige ist im zweiten Lehrjahr, hat bereits zuvor eine Lehre zum Mediengestalter absolviert und einige Jahre in diesem Beruf gearbeitet. Seit September 2012 ist er nun im Klinikum Biberach und schätzt hier die vielfältigen Einblicke, die er in die verschiedenen Bereiche der Verwaltung eines Krankenhauses erhält.
      Erstmals hat ein Azubi der Sana Kliniken Biberach mit einem so herausragenden Ergebnis an dem Berufswettbewerb teilgenommen, betonte Birgit Müller aus der Personalabteilung der Kliniken. „Die Platzierung ist auch deshalb so hervorragend, weil eigentlich erst Auszubildende im dritten Lehrjahr an diesem Wettbewerb teilnehmen“, sagte Müller. Der Test, der bereits seit Jahrzehnten auf Landesebene durchgeführt wird, besteht aus offenen und Multiple-Choice-Fragen auf acht Seiten und dreht sich rund um die kaufmännische Ausbildung. Zwei Stunden haben die Teilnehmer für die Beantwortung Zeit.
      Personalleiter Martin Eberle verwies in diesem Zusammenhang auf das breite Spektrum der in den Sana Kliniken Landkreis Biberach angebotenen Ausbildungsberufe. Neben den kaufmännischen Bereichen werden selbstverständlich auch die pflegerischen Lehrberufe wie etwa Operationstechnische Assistenten (OTA) abgedeckt - die angegliederte Schule für Gesundheits- und Krankenpflege mit 90 Plätzen sorgte dabei für ein inhaltlich wie fachlich höchstes Niveau der Azubis. Auch eine Duale Ausbildung mit integriertem Studium wird in den Sana Kliniken Biberach angeboten. Sowohl für den pflegerisch-medizinischen als auch den kaufmännischen Bereich gelten, dass Biberach hier seine Stärken als zwar großes, aber eben auch übersichtliches Haus ausspielen und den jungen Auszubildenden so die Möglichkeit geben kann, nicht nur unterschiedlichste Bereiche zu sehen, sondern dort auch aktiv mitzuarbeiten und eigene Ideen einzubringen.

      V. l.: Beate Jörißen, Geschäftsführerin, Stephan Schraivogel Auszubildender zum Kaufmann im Gesundheitswesen und Martin Eberle, Personalleiter

    • 09-07-14Prof. Dr. Christian von Tirpitz auf Focus-Bestenliste

      Der Chefarzt der Medizinischen Klinik wurde von der Focus-Redaktion unter die besten Spezialisten für Magen-Darmerkrankungen Deutschlands gewählt.

      Die renommierte Focus-Ärzteliste hat den Chefarzt der Medizinischen Klinik am Sana Klinikum Biberach, Prof. Dr. Christian von Tirpitz, unter die Top-Gastroenterologen Deutschlands gewählt. In der Ärzteliste Magen, Darm und Ernährung 2014 hat das Nachrichtenmagazin erneut die Namen der besten und angesehensten Mediziner aus ganz Deutschland veröffentlicht. Berücksichtigt wur-den neben der Qualität in der Diagnostik und Therapie vor allem die Expertise bei komplexen Erkrankungsbildern. Die Focus-Ärzteliste gilt als wichtiger Wegweiser für Patienten.

      „Ich freue mich sehr über diese Auszeichnung. Mein Dank richtet sich in erster Linie an alle Mitarbeiter meiner Klinik ohne die eine medizinische Versorgung auf diesem Niveau so nicht möglich wäre“, betonte Prof. von Tirpitz. Maßgeblich für die erfolg-reiche Behandlung seien neben der ausgewiesenen fachlichen Expertise auch der hohe technische Standard bei gastroenterologischen Eingriffen und die etablierte Zusammenarbeit bewährter interdisziplinärer Teams am Sana Klinikum Biberach mit anderen Fachbereichen, insbesondere der Chirurgischen Klinik mit Chefarzt Privat-dozent Dr. Schwarz.

      Professor von Tirpitz ist seit 2006 in Biberach. Zuvor war er in der Universitätsklinik Ulm beschäftigt. Zu seinen medizinischen Schwerpunkten gehören die interventio-nelle Endoskopie und die Behandlung von Patienten mit entzündlichen Darmerkran-kungen und Lebererkrankungen, sowie die Diagnostik von Funktionsstörungen der Speiseröhre. Da das Sana Klinikum Biberach auch Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität UIm ist, finden unter der Leitung von Professor von Tirpitz auch wis-senschaftliche Studien, etwa für neue Medikamente, statt. „Das eröffnet insbeson-dere Menschen, die mit ihrer Krankheit und deren Behandlung schon alles mitge-macht haben, neue Möglichkeiten und Chancen, ihre Erkrankung doch noch in den Griff zu bekommen oder zumindest den Leidensdruck zu reduzieren“, betont Prof. von Tirpitz.

      Für die Aufnahme in die Focus-Ärzteliste 2014 mussten die betreffenden Mediziner häufig von Fachkollegen empfohlen werden. Weitere Daten wurden in Zusammen-arbeit mit niedergelassenen Ärzten, Fachgesellschaften, Patientenverbänden, regi-onalen Selbsthilfegruppen und Fachkongressen durch entsprechende Befragungen erhoben. Auch Patientenäußerungen zu Ärzten und Kliniken in Internet-Foren und die Anzahl fachwissenschaftlicher Publikationen trugen zur Bewertung bei.

    • 06-03-14Neue Chirurgische Praxis in der Sana Klinik Riedlingen

      Ausbau der ambulanten Chirurgie / Minimalinvasive Chirurgie und Sportmedizin auf höchstem Niveau / Bestmögliche Verzahnung von ambulanten und stationären Angeboten

      Zwei renommierte und erfahrene Chirurgen werden ab Mai in der Sana Klinik Riedlingen eine erweiterte chirurgische Versorgung am Standort anbieten. Das hat der Kaufmännische Leiter der Sana Kliniken Landkreis Biberach, Timo Ganter, mitgeteilt. Nachdem die Kassenärztliche Vereinigung (KV) ihre Zustimmung gegeben und eine entsprechende Zulassung erteilt hatte, ist der Weg für die neue Chirurgische Praxis von Dr. Erik Seidel und Dr. Boris Ivanovas nun frei.

      Dr. Seidel ist für Patienten und niedergelassene Ärzte in der Region kein Unbekannter – er praktizierte bislang im Gesundheitszentrum in Ehingen. „Die Sana Klinik Riedlingen haben mir nun allerdings eine sehr gute Perspektive mit neuen interessanten Möglichkeiten aufgezeigt“, betonte der Chirurg. Er soll künftig in Riedlingen gemeinsam mit Dr. Boris Ivanovas, der derzeit noch als Unfallchirurg und Orthopäde in der ARCUS Klinik Pforzheim angestellt ist, die stationäre chirurgische Behandlung übernehmen.

      „Als wir uns für die Sana entschieden haben, verbanden wir damit auch die Erwartung, mehr Fachärzte zu gewinnen und eine engere Verzahnung zwischen ambulanten und stationären Leistungen zu erreichen. Diese Erwartung hat sich jetzt erfüllt. Mit der neuen chirurgischen Praxis in Riedlingen wird das medizinische Spektrum an der Klinik in Riedlingen und im westlichen Landkreis nicht nur erhalten sondern ausgebaut. Ein Gewinn für die Raumschaft und die Menschen, die auf eine fachärztliche ambulante und stationäre Versorgung angewiesen sind“, sagte Landrat Dr. Heiko Schmid zu diesem Erfolg der Sana Kliniken AG.

      Im Moment wird die chirurgische Ambulanz über den Chefarzt der Chirurgie, Dr. Richard Bader, abgedeckt. Er wird allerdings zum 31. August in den Ruhestand gehen. Beate Jörißen, Geschäftsführerin der Sana Kliniken Landkreis Biberach verwies darauf, dass die Patienten in der Region so künftig von einer erfolgreichen Verzahnung zwischen ambulanter und stationärer Versorgung in Riedlingen profitieren würden. „Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die kontinuierliche Steigerung der Attraktivität des Standortes Riedlingen auch für Patienten außerhalb des Landkreises Biberach“, sagte Jörißen. Ganter und Jörißen zeigten sich überzeugt, dass viele Patienten aus den Nachbarlandkreisen der Praxis auch am neuen Standort treu bleiben würden. „Dr. Seidel hat schließlich viele Jahre lang bewiesen, wie gut und erfolgreich ambulante und stationäre Behandlung aus einer Hand funktionieren kann“. Beide verwiesen außerdem darauf, dass durch diese Praxis die Vernetzung zwischen den Standorten Riedlingen und Biberach gestärkt wird.

      Die Chirurgische Praxis, die im Erdgeschoss des Klinikums auf rund 500 Quadratmetern angesiedelt werden soll, wird Schwerpunkte im Bereich der Bauchchirurgie und der Gefäßeingriffe bei Durchblutungsstörungen setzen. Zudem kommt modernste minimalinvasive Chirurgie im gesamten Bauchraum sowie bei allen Arten von Leisten- und Bauchwandeinbrüchen zum Einsatz. Ergänzt wird das breite Angebotsspektrum durch einen traumatologisch-orthopädischen Bereich, der von Dr. Ivanovas geleitet wird. Er hat sich als Kniegelenkchirurg einen Namen gemacht. Seine Spezialgebiete sind die arthroskopische Chirurgie und die endoprothetische Versorgung des Kniegelenks. Dr. Ivanovas war außerdem langjähriger Mannschaftsarzt der Profi Fußball-Mannschaft des VfR Aalen. Differenzierte Behandlungsansätze bei Muskel- und Bänderverletzung gehören weiter zu seinen Schwerpunkten.

      In der Chirurgischen Praxis an der Sana Klinik Riedlingen werden künftig insgesamt 16 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt sein – die allesamt bereits in Ehingen für Dr. Seidel gearbeitet haben. Damit treffen die Patientinnen und Patienten nicht nur auf zwei erfahrene Ärzte, sondern auch auf ein motiviertes Praxisteam, das bestens eingespielt bereits seit langem erfolgreich zusammen arbeitet. Auch der Ärztliche Direktor der Sana Kliniken Landkreis Biberach, Dr. Ulrich Mohl, zeigte sich erfreut über die nun gefundene Lösung: „Die Tätigkeit der niedergelassenen Chirurgen Seidel und Ivanovas ist ein großer Gewinn sowohl für die Sana Klinik Riedlingen als auch für die Bevölkerung dieser Raumschaft“.

    • 05-03-14Neue Zulassung für die Sana Kliniken Landkreis Biberach

      Erweiterung des Behandlungssprektrums im Bereich der Thorax-Chirurgie

      Fachübergreifende Behandlung unter einem Dach: Die Sana Kliniken Landkreis Biberach verfügen seit Jahresanfang über eine neue Krankenkassen-Zulassung für die Thorax-Chirurgie. Federführend betreut wird der Bereich von Professor Dr. Bernd Mühling, Chefarzt der Gefäßchirurgie. Erstmals führen die Mediziner nun auch in Biberach komplexe Operationen und Untersuchungen des Brustraums durch, für die Patienten bislang in Kliniken des Umlands überwiesen werden mussten.


      Das Team um den erfahrenen Operateur und Diagnostiker Professor Dr. Mühling kümmert sich schwerpunktmäßig um Erkrankungen der Lungen, des Brustfells und des Bronchialsystems. „Eine große Patientengruppe, die von unserem neuen Leistungsangebot profitiert, sind Menschen mit Lungenerkrankungen“, sagt Professor Dr. Mühling. Insbesondere bei Tumorpatienten wird die ohnehin aufwändige Behandlung jetzt organisatorisch einfacher und kann noch genauer auf die Anforderungen des einzelnen Patienten zugeschnitten werden. So ist beispielsweise eine häufige Folge von Brustkrebs die Entstehung von Tochtergeschwüren in der Lunge (sogenannte Metastasen). „In einem solchem Fall beraten wir im Haus gemeinsam mit dem behandelnden Gynäkologen und unserem Onkologen, welcher individuelle Behandlungsplan die beste Aussicht auf Heilung hat“, erklärt Professor Dr. Mühling. Alle Disziplinen ziehen so gemeinsam an einem Strang und stimmen Operationen und Chemotherapie genau auf den Einzelfall ab. Nach Möglichkeit arbeiten die Mediziner darauf hin, die Lungentumoren zu operieren. Professor Dr. Mühling erklärt: „Die Entfernung des Tumorgewebes ist nicht nur medizinisch der richtige Weg, sondern auch in psychologischer Hinsicht sehr wichtig für den Patienten“. Auch die Nachsorgeuntersuchungen im Anschluss an die Operation führen die Sana Kliniken Biberach durch: Der Patient bleibt damit bei dem Ärzteteam, das ihn und seine Krankengeschichte am besten kennt und ist somit langfristig optimal betreut.


      Mit dem neuen Betreuungsangebot entfallen für die Kranken zum einen lange Anfahrtswege und zusätzliche Arzttermine, zum anderen vereinfacht sich die Kommunikation unter den betreuenden Ärzten der verschiedenen Fachbereiche. Das alles kommt am Ende dem Genesungsprozess zugute. „Wir freuen uns sehr, dass wir unser Leistungsspektrum dank der Unterstützung durch die Krankenkassenärztliche Vereinigung um diese Zulassung erweitern konnten“, sagt Beate Jörißen, Geschäftsführerin der Kliniken. „So können wir die Patienten im Landkreis noch engmaschiger betreuen.“


      Neben der Behandlung von Tumorerkrankungen kümmert sich Professor Dr. Mühling mit seinem Team auch um alle anderen Beschwerden im Brustraum „Ein weiteres häufiges Krankheitsbild, dass wir jetzt hier in den Sana Kliniken Biberach behandeln können, sind beispielsweise Folgeerkrankungen einer Lungenentzündung oder Entzündungen des Brustfells“, sagt Professor Dr. Mühling. Die Sprechstunden für alle Patienten mit Beschwerden im Thorax-Bereich finden Montag, Mittwoch und Freitag statt, Termine vergibt das Sekretariat der Gefäßchirurgie (Tel: 07351/551700).